Univ.-Prof. Dr. Erhard Schüttpelz

Raum: AR-H 405

Telefon: +49 (0) 271 740 2751

Email: schuettpelz@medienwissenschaft.uni-siegen.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung

 

Forschung:

Publikationen:

Bücher und Magazine

  • Schüttpelz, Erhard/Thielmann, Tristan (Hg.) (2013):Akteur-Medien-Theorie. Bielefeld: Transcript.
  • Abresch, Sebastian/Schaumburg, Christina/Schüttpelz, Erhard/Wolf, Mario (Hg.) (2012):We take what you made. Zur Theorie und Praxis digitaler Nutz(nie)ung. Siegen: Universi.
  • Peters, John Durham/Schüttpelz, Erhard (Hg.) (2012):Zeitschrift für Medienwissenschaft6 Sozialtheorie und Medienforschung, 1/2012.
  • Möhring, Maren/Schüttpelz, Erhard/Zillinger, Martin (Hg.) (2011):Zeitschrift fr KulturwissenschaftenKnappheit (1/2011).
  • van Loyen, Ulrich/Schüttpelz, Erhard (Hg.) (2009):Franz Baermann Steiner. Feststellungen und Versuche. Aufzeichnungen 1943-1952. Göttingen: Wallstein.
  • Abresch, Sebastian/Beil, Benjamin/Griesbach, Anja/Schttpelz, Erhard (Hg.) (2009):Prosumentenkultur. Massenmedien und Kommunikation 172/173.Siegen: Universitätsverlag.
  • Hahn, Marcus/Schttpelz, Erhard (Hg.) (2009):Trancemedien und Neue Medien um 1900. Ein anderer Blick auf die Moderne. Bielefeld: Transcript.
  • Kneer, Gerd/Schroer, Marcus/Schüttpelz, Erhard (Hg.) (2008):Bruno Latours Kollektive. Kontroversen zur Entgrenzung des Sozialen. Frankfurt/M.: Suhrkamp.
  • Bender, Cora/Hensel, Thomas/Schüttpelz, Erhard (Hg.) (2007):Schlangenritual. Der Transfer der Wissensformen vom Tsutikive der Hopi bis zu Aby Warburgs Kreuzlinger Vortrag. Berlin: Akademie Verlag.
  • Schüttpelz, Erhard (2005):Die Moderne im Spiegel des Primitiven. Weltliteratur und Ethnologie 1870-1960. München: Wilhelm Fink.
  • Epping-Jger, Cornelia/Hahn, Thorsten/Schüttpelz, Erhard (Hg.) (2004):Freund Feind & Verrat. Das politische Feld der Medien. Klön: DuMont.
  • Fohrmann, Jürgen/Schüttpelz, Erhard (Hg.) (2004):Die Kommunikation der Medien. Tübingen: Niemeyer.
  • Kümmel, Albert/Schüttpelz, Erhard (Hg.) (2003):Signale der Strung. München: Wilhelm Fink.
  • Schüttpelz, Erhard (1996): Figuren der Rede. Zur Theorie der rhetorischen Figur, Philologische Studien und Quellen, Heft 136. Berlin: Erich Schmidt.

Scientific Essays:

  • Schüttpelz, Erhard (2014): Trance-Medien/Personale Medien, in: Jens Schröter (Hg.):Handbuch Medienwissenschaft. Stuttgart: Metzler, S. 227-233.
  • Schüttpelz, Erhard (2014): Noch einmal die Frage: Wie ist die Medienwissenschaft der Zukunft und der Utopie?, in:Zeitschrift für MedienwissenschaftZehn (1/2014), S. 22-24.
  • Schüttpelz, Erhard (2014): Die dokumentarische Methode der Ratsuche. Harold Garfinkels Experiment und seine Auswertung”, in: Niehaus, Michael/Peeters, Wim (Hg.):Rat geben. Zu Theorie und Analyse des Beratungshandelns.Bielefeld: Transcript, S. 93-105.
  • Schüttpelz, Erhard (2013): Mündlichkeit/Schriftlichkeit”, in: Binczek, Natalie/Dembeck, Till/Schäfer, Jürgen (Hg.): Handbuch Medien der Literatur. Berlin/Boston: de Gruyter, S. 27-40.
  • Ponten, Frederic/Schüttpelz, Erhard (2013): Abspann/Vorstand. Harun Farockis ‘Schpfer der Einkaufswelten, in: Binczek, Natalie/ Bunia, Remigius/Dembeck, Till/Zons, Alexander (Hg.):Dank Sagen. Politik, Semantik und Poetik der Verbindlichkeit. Mnchen: Wilhelm Fink, S. 157-170.
  • Schüttpelz, Erhard (2013): Elemente einer Akteur-Medien-Theorie, in: Schüttpelz, Erhard/Thielmann, Tristan (Hg.):Akteur-Medien-Theorie. Bielefeld: Transcript, S. 9-67.
  • Schüttpelz, Erhard/Voss, Ehler (2013): In jeder Beziehung ebenso wirksam. Die mediumistische Kontroverse im 19. Jahrhundert, in: Busch, Kathrin/Draxler, Helmut (Hg.),Theorien der Passivitt. München: Wilhelm Fink, S. 96-109.
  • Schüttpelz, Erhard (2013): Übung an Weltbildern. Bruno Latours Diagramm der Modernisierungstheorien, in:Zeitschrift für Kulturwissenschaften Reinigungsarbeit (1/2013), S. 145-166.
  • Schüttpelz, Erhard (2012): Zur Definition des literarischen Primitivismus”, in: Gess, Nicola (Hg.):Literarischer Primitivismus.Berlin/Boston: de Gruyter, S. 13-28.
  • Schüttpelz, Erhard (2012): Digitale Nutzer/Digitale Nutznieer, in: Abresch, Sebastian/Schaumburg, Christina/Schttpelz, Erhard (Hg.): We take what you made. Zur Theorie und Praxis digitaler Nutz(nie)ung. Siegen: Universi, S. 275-279.
  • Peters, John Durham/Schüttpelz, Erhard (2012): Sozialtheorie und Medienforschung. Einleitung in den Schwerpunkt, in:Zeitschrift für Medienwissenschaft6 Sozialtheorie und Medienforschung (1/2012), S. 10-16.
  • Schüttpelz, Erhard (2012): Die Referenz des Schamanen, in: Jäger, Ludwig/Fehrmann, Gisela/Adam, Meike (Hg.): Medienbewegungen. Praktiken der Bezugnahme. Paderborn: Wilhelm Fink, S. 243-259.
  • Schott, Heinz (2012): Hieroglyphensprache der Natur: Ausschnitte einer Ikonographie des Medienbegriffs. Ein Gespräch mit Erhard Schüttpelz, Ehler Voss und Helmut Zander, in: Albers, Irene/Franke, Anselm (Hg.):Animismus. Revisionen der Moderne. Zürich: Diaphanes, S. 173-195.
  • Schüttpelz, Erhard (2012): Auf der Schwelle zwischen Animismus und Spiritismus. Der Geisterangriff auf Edward Tylor (London 1872), in: Albers, Irene/Franke, Anselm (Hg.):Animismus. Revisionen der Moderne. Zürich: Diaphanes, S. 153-172.
  • Schüttpelz, Erhard (2012): Mediumismus und moderne Medien. Die Prüfung des europischen Medienbegriffs, in:Deutsche Vierteljahrsschrift fr Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte86, S. 121-144.
  • Schüttpelz, Erhard (2012): Was ist eine Akte?, in: NCCR Mediality Newsletter7, S. 3-11.
  • Schüttpelz, Erhard (2011): Die Folklorisierung des Wunders, in: Tyradellis, Daniel/Hentschel, Beate/Luckow, Dirk (Hg.):Wunder. Hamburg/Köln: Snoeck, S. 209-216.(PDF)
  • Schüttpelz, Erhard (2011): Ersatz Rebirth: Drei Liebesmodelle der Tätowierung, in: Querformat4 Tattoo (4/2011), S. 27-34.
  • Schüttpelz, Erhard (2011): Moderne Medien ohne Modernisierungstheorie, in: Conradi, Tobias/Derwanz, Heike/Muhle, Florian (Hg.): Strukturentstehung durch Verflechtung. Akteur-Netzwerk-Theorie(n) und Automatismen. Paderborn: Wilhelm Fink, S. 239-257.
  • Möring, Maren/Schüttpelz, Erhard, Zillinger, Martin (2011):Und nicht zu knapp. Zur Einfhrung., in:Zeitschrift für KulturwissenschaftenKnappheit (1/2011), S. 7-17.
  • Schüttpelz, Erhard (2010): Get the message through. From the Channel of Communication to the Message of the Medium (1945-1960), in: Jger, Ludwig/Linz, Erika /Schneider, Irmela (Hg.):Media, Culture, and Mediality. New Insights into the Current State of Research. Bielefeld: Transcript 2010, S. 109-138 (Übersetzung).
  • Schüttpelz, Erhard (2010): Straensperre, in: Kamphusmann, Thomas/Schfer, Jürgen (Hg.): Anderes als Kunst. Ästhetik und Techniken der Kommunikation (Festschrift Peter Gendolla). Mnchen: Wilhelm Fink, S. 41-50.
  • Schttpelz, Erhard (2010): Die Löcher im Netz, in: Binczek, Natalie/Stanitzek, Georg (Hg.): Strong ties/Weak ties. Freundschaftssemantik und Netzwerktheorie. Heidelberg: Universittsverlag, S. 267-277.
  • Schüttpelz, Erhard (2010):Der Trickster, in: Esslinger, Eva/Schlechtriemen, Tobias/Schweitzer, Doris/Zons, Alexander (Hg.):Die Figur des Dritten. Ein Paradigma der Kulturwissenschaften. Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 208-224.
  • Schüttpelz, Erhard (2010): Pretzel Logic. Medienwissenschaften in Deutschland: Zur Proliferation einer Kontroverse, in:Zeitschrift für KulturwissenschaftenKultur und Terror (1/2010), S. 113-117.
  • Schüttpelz, Erhard (2010): Body Techniques and the Nature of the Body. Re-Reading Marcel Mauss, in: Deiters. Franz-Josef/Fliethmann, Axel/Lang, Birgit/Lewis/Alison/Weller, Christiane (Hg.):Limbus. Australian Yearbook of German Literary and Cultural Studies 2010. Nach der Natur After Nature. Freiburg: Rombach, S. 177-194 (Übersetzung).
  • Schüttpelz, Erhard (2010): Körpertechniken, in:Zeitschrift für Kulturtechnikforschung und MedienphilosophieKulturtechniken (1/1), S. 101-120.(PDF)
  • Schüttpelz, Erhard (2010): Animism meets Spiritualism. Edward Tylors Spirit Attack (London 1872), in: Franke, Anselm (Hg.): Animism Volume I, Berlin/New York: Sternberg Press, S. 155-169.(PDF)
  • Schüttpelz, Erhard (2009): Ein Mastab für alle Medien? Eine anthropometrische These im Anschluß an Bruno Latour, in: Sprache und Literatur 40, 2. Halbjahr, Akteur-Netzwerk-Theorie (ANT),S. 79-90.
  • Schüttpelz, Erhard (2009): Making up the rules as we go along, in:Zeitschrift fr KulturwissenschaftenPolitische kologie(2/2009), S. 122-125.
  • Schüttpelz, Erhard/van Loyen, Ulrich (2009):Nachwort: Meine Heimatlosigkeit ist die Welt,in: van Loyen, Ulrich/Schüttpelz, Erhard (Hg.): Franz Baermann Steiner. Feststellungen und Versuche. Aufzeichnungen 1943-1952. Göttingen: Wallstein, S. 495-528.
  • Schüttpelz, Erhard (2009): Einleitung. Prosumentenkultur und Gegenwartsanalyse, in: Abresch, Sebastian/Beil, Benjamin/Griesbach, Anja/Schttpelz, Erhard (Hg.) (2009): Prosumentenkultur. Massenmedien und Kommunikation 172/173. Siegen: Universitätsverlag, S. 7-18.
  • Schüttpelz, Erhard (2009):Weltliteratur in der Perspektive einer Longue Dure I: Die fnf Zeitschichten der Globalisierung, in: Ezli, zkan/Kimmich, Dorothee/Werberger, Annette (Hg.):Wider den Kulturenzwang. Kulturalisierung und Dekulturalisierung in Literatur, Kultur und Migration. Bielefeld: Transcript, S. 339-360.
  • Schüttpelz, Erhard (2009): Die medientechnische Überlegenheit des Westens. Zur Geographie und Geschichte von Bruno Latours Immutable Mobiles, in: Dring, Jrg/Thielmann, Tristan (Hg.): Mediengeographie. Theorie, Analyse, Diskussion. Bielefeld: Transcript 2009, S. 67-110.(PFD)
  • Schüttpelz, Erhard (2009): Medientechniken der Trance. Eine spiritistische Konstellation im Jahr 1872, in:Hahn, Marcus/Schüttpelz, Erhard (Hg.) (2009): Trancemedien und Neue Medien um 1900. Ein anderer Blick auf die Moderne. Bielefeld: Transcript, S. 275-309.
  • Hahn, Marcus/Schüttpelz, Erhard (2009): Einleitung, in:dies. (Hg.) (2009):Trancemedien und Neue Medien um 1900. Ein anderer Blick auf die Moderne. Bielefeld: Transcript, S. 7-13.
  • Schanze, Helmut/Schüttpelz, Erhard (2008):Fragen an die Agenturtheorie der Medien, in:Archiv fr Mediengeschichte(Agenten und Agenturen), S. 149-164.
  • Schüttpelz, Erhard (2008): Der magische Moment. Mit einem Beitrag von Martin Zillinger, in: Kauppert, Michael/Funcke, Dorett (Hg.):Wirkungen des Wilden Denkens. Zur strukturalen Anthropologie von Claude Lvi-Strauss. Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 275-303.
  • Schüttpelz, Erhard (2008): Der Punkt des Archimedes. Heuristische Schwierigkeiten des Denkens in Operationsketten, in: Kneer, Georg/Schroer, Marcus/Schüttpelz, Erhard (Hg.): Bruno Latours Kollektive. Kontroversen zur Entgrenzung des Sozialen. Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 234-258.
  • Kneer, Georg/Schroer, Marcus/Schüttpelz, Erhard(2008): Vorwort, in: dies.(Hg.): Bruno Latours Kollektive. Kontroversen zur Entgrenzung des Sozialen. Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 9-12.
  • Schüttpelz, Erhard (2008): Elias Canettis Primitivismus. Drei Rekonstruktionen, in: Ldemann/Susanne (Hg.):Der überlebende und sein Doppel. Elias Canettis Gegenwissenschaft. Freiburg: Rombach, S. 287-309.
  • Schüttpelz, Erhard (2007):Kommentar zu Aby Warburg: Legendary Origins of the clan with the totem Serpent (bersetzung nach J. W. Fewkes), in:Bender, Cora/Hensel, Thomas/Schüttpelz, Erhard (Hg.): Schlangenritual. Der Transfer der Wissensformen vom Tsutikive der Hopi bis zu Aby Warburgs Kreuzlinger Vortrag. Berlin: Akademie Verlag, S. 19-22.
  • Schüttpelz, Erhard (2007):Das Schlangenritual der Hopi und Aby Warburgs Kreuzlinger Vortrag. in: Bender, Cora/Hensel, Thomas/Schüttpelz, Erhard (Hg.): Schlangenritual. Der Transfer der Wissensformen vom Tsutikive der Hopi bis zu Aby Warburgs Kreuzlinger Vortrag. Berlin: Akademie Verlag, S. 187-216.
  • Bender, Cora/Hensel, Thomas/Schüttpelz, Erhard (2007): Vorwort. in:dies. (Hg.):Schlangenritual. Der Transfer der Wissensformen vom Tsutikive der Hopi bis zu Aby Warburgs Kreuzlinger Vortrag. Berlin: Akademie Verlag, S. 9-13.
  • Schüttpelz, Erhard (2007): Ein absoluter Begriff. Zur Genealogie und Karriere des Netzwerkbegriffs, in: Kaufmann, Stefan (Hg.),Vernetzte Steuerung. Soziale Prozesse im Zeitalter technischer Netzwerke. Zürich: Chronos, S. 25-46.
  • Schüttpelz, Erhard (2007): Eine Berichtigung fr eine Akademie, in: Häcker, Arne/Simons, Oliver (Hg.),Kafkas Institutionen. Bielefeld: Transcript, S. 97-124.(PDF)
  • Schttpelz, Erhard (2006): Medium Maske. Ein Kommentar zu Claude Lévi-Strauss, in:TUMULT 31, S. 54-56.
  • Schüttpelz, Erhard (2006): Die medienanthropologische Kehre der Kulturtechniken, in:Archiv fr Mediengeschichte(Kulturgeschichte als Mediengeschichte (oder vice versa?)), S. 87-110.(PDF)
  • Schüttpelz, Erhard (2006): Unter die Haut der Globalisierung. Die Veränderungen der Körpertechnik Tätowieren seit 1769, in: Nanz, Tobias/Siegert, Bernhard (Hg.): Ex machina. Kulturtechniken und Medien. Medien/i, Band 19. Weimar: VDG, S. 109-154.(PDF)
  • Schüttpelz, Erhard (2006): Die ltesten in den neuesten Medien. Folklore und Massenkommunikation um 1950, in:Navigationen. Zeitschrift fr Medien- und Kulturwissenschaften(Medieninnovationen und Medienkonzepte 1950/2000), S. 33-46.(PDF)
  • Schüttpelz, Erhard (2006): Sie zu messen, war leider trotz aller Mühe, die ich mir gab, und trotz aller Geschenke unmglich. Die anthropometrische Interpellation, in: Theile, Gert (Hg.):Anthropometrie. Zur Vorgeschichte des Menschen nach Ma. München: Wilhelm Fink, S. 139-153.
  • Schüttpelz, Erhard (2006): Die Spur der Strung, in: Fehrmann, Gisela/Linz, Erika/Epping-Jger, Cornelia (Hg.):Spuren Lektüren. Praktiken des Symbolischen. Mnchen: Wilhelm Fink, S. 121-132.
  • Schüttpelz, Erhard (2006): Von der Kommunikation zu den Medien. In Krieg und Frieden (1943-1960), in: Fohrmann, Jürgen (Hg.): Gelehrte Kommunikation. Wissenschaft und Medium zwischen dem 16. und 20. Jahrhundert. Wien/Kln: Bhlau, S. 481-551.
  • Schüttpelz, Erhard (2006): We cannot manifest through the medium. Der Geisterangriff auf Edward Tylor (London 1872), in: Ästhetik & Kommunikation3 (Heft 127 Technik, Magie, Medium), S. 11-22.
  • Schttpelz, Erhard (2004): Nachrichten von Nirgendwo (1951). Ein alternatives Kommunikations- und Medienmodell nach Norbert Wiener bei Gregory Bateson und Jurgen Ruesch (1951), in:Archiv fr Mediengeschichte(1950), S. 145-154.
  • Schttpelz, Erhard (2004): To Whom It May Concern Messages, in: Pias, Claus (Hg.):Cybernetics/Kybernetik. Die Macy-Konferenzen 1946-1953, Band II. Essays & Dokumente. Zrich/Berlin: Diaphanes, S. 115-130.
  • Schüttpelz, Erhard (2004): If we want to know what makes a fanatical Nazi tick. Gregory Bateson, Hitlerjunge Quex und die Re-Education, in:Epping-Jger, Cornelia/Hahn, Thorsten/Schüttpelz, Erhard (Hg.):Freund Feind & Verrat. Das politische Feld der Medien. Köln: DuMont,S. 91-117.
  • Epping-Jger, Cornelia/Hahn, Thorsten/Schttpelz, Erhard (2004):Freund Feind & Verrat. Ein Vorwort, in: dies.(Hg.):Freund Feind & Verrat. Das politische Feld der Medien. Köln: DuMont,S. 7-12.
  • Schüttpelz, Erhard (2004): Heischebruche. Der supplementäre symbolische Inhalt der Schreibstunde von Claude Lvi-Strauss, in: Fohrmann, Jrgen (Hg.):Rhetorik. Figuration und Performanz. DFG-Symposium 2002, Stuttgart: Metzler, S. 361-396.
  • Schüttpelz, Erhard (2004): Die Szene der (medien-)technischen Überlegenheit und ihre Brechung. Zur Sozialgeschichte der Unterscheidung von Schriftlichkeit und Mündlichkeit. Ein Kommentar zu Forschungen Michael Harbsmeiers, in: Fohrmann, Jürgen/Schüttpelz, Erhard (Hg.): Die Kommunikation der Medien. Tübingen: Niemeyer,S. 163-176.
  • Schüttpelz, Erhard (2004): Das radebrechende Alphabet. Drei Modelle der Unterscheidung von Mündlichkeit und Schriftlichkeit, in: Linz, Erika/Jäger, Ludwig (Hg.): Medialität und Mentalität. München: Wilhelm Fink, S. 347-369.
  • Schüttpelz, Erhard (2004): The bushmens letters are in their bodies, in: Kreimeier, Klaus/Stanitzek, Georg (Hg.):Paratexte in Literatur, Film, Fernsehen. Berlin: Akademie-Verlag, S. 135-164.
  • Epping-Jäger, Cornelia/Hahn, Torsten/Schttpelz, Erhard (2004): Freund Feind & Verrat, in:Transkriptionen. Newsletter des Kulturwissenschaftlichen Forschungskollegs3 (Medien und kulturelle Kommunikation), S. 16-17.
  • Schüttpelz, Erhard (2003): Transformation and Identification. Franz Baermann Steiners Main Sociological Principle, in: Adler, Jeremy/Fardon, Richard/Tully, Carol (Hg.):From Prague Poet to Oxford Anthropologist: Franz Baermann Steiner Celebrated. Mnchen: Iudicium, S. 43-69.
  • Schüttpelz, Erhard (2003): Rebound, in: Kümmel, Albert/Schüttpelz, Erhard (Hg.): Signale der Störung. München: Wilhelm Fink, S. 59-66.
  • Schüttpelz, Erhard (2003): Frage nach der Frage, auf die das Medium eine Antwort ist, in: Kmmel, Albert/Schüttpelz, Erhard (Hg.):Signale der Störung. München: Wilhelm Fink, S. 15-30.
  • Kümmel, Albert/Schüttpelz, Erhard (2003): Medientheorie der Störung/Störungstheorie der Medien, in: dies. (Hg.): Signale der Störung. München: Wilhelm Fink, S. 9-14.
  • Schüttpelz, Erhard (2003): Pazifik. Zur Terminologie der Gabe von Marcel Mauss, in: Kater, Thomas/Kümmel, Albert (Hg.): Der verweigerte Friede. Verluste von Friedensbildlichkeit in der Moderne. Bremen: Donat, S. 337-384.
  • Schüttpelz, Erhard (2002): Empfindliche Materie. Geisterfotografie als Geisterangriff (Großbritannien 1872), in: Fotogeschichte22, S. 59-70.
  • Schüttpelz, Erhard (2002): Das ungeschriebene Gesetz der mündlichen Gesellschaft. Eine Variante der Schrift vor der Schrift, in: Liebrand, Claudia/Schneider, Irmela (Hg.): Medien in Medien. Köln: Dumont, S. 138-153.
  • Schüttpelz, Erhard (2002): Sartor Resartus: Zitierfähigkeit Ein philologisches Kompendium, in: Plath, Nils/Pantenburg, Volker (Hg.): Anführen Vorführen Aufführen. Texte zum Zitieren. Bielefeld: Aisthesis, S. 89-104.
  • Schüttpelz, Erhard (2002): Der Fetischismus der Nationen und die Durchlässigkeit der Zivilisation. Globalisierung durch technische Medien bei Marcel Mauss (1929)”,in: Andriopoulos, Stefan/Dotzler, Bernhard (Hg.):1929. Beiträge zur Archäologie der Medien. Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 158-172.
  • Schüttpelz, Erhard (2002): Die Einfahrt des Zuges. Jean Rouch Film Les Matres Fous und die Hauka, in: Dürmann, Iris/Jamme, Christoph (Hg.):Fremderfahrung und Repräsentation. Göttingen: Velbrck, S. 248-276.
  • Schüttpelz, Erhard (2002): Eine Ikonographie der Strung. Shannons Fludiagramm der Kommunikation in ihrem kybernetischen Empfang, in: Jäger, Ludwig/Stanitzek, Georg (Hg.):Transkribieren. Medien/Lektre. München: Wilhelm Fink, S. 233-280.
  • Schüttpelz, Erhard (2002): Get the message through. Von der Kanaltheorie der Kommunikation zur Botschaft des Mediums: Ein Telegramm aus der nordatlantischen Nachkriegszeit, in: Schneider, Irmela/Spangenberg, Peter (Hg.): Medienkultur der Fünfziger Jahre. Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 5176.
  • Schüttpelz, Erhard (2001): Fritz Kramer. Ein Schriftenverzeichnis, in: Behrend, Heike (Hg.): Geist, Bild und Narr. Festschrift fr Fritz Kramer zum 60. Geburtstag. Berlin: Philo Verlag, S. 297-304.
  • Schüttpelz, Erhard (2001): Franz Baermann Steiner zur Verwandlung. Das soziologische Hauptprinzip in einigen seiner Aufzeichnungen, in:Behrend, Heike (Hg.): Geist, Bild und Narr. Festschrift für Fritz Kramer zum 60. Geburtstag. Berlin: Philo Verlag, S. 77-86.
  • Schüttpelz, Erhard (2001): Höhere Wesen befahlen, in: v. Graevenitz, Gerhart/Rieger, Stefan/Thrlemann, Felix(Hg.): Die Unvermeidlichkeit der Bilder. Tübingen: Gunter Narr, S. 187-203.
  • Schüttpelz, Erhard (2001): Quelle, Rauschen und Senke der Poesie. Roman Jakobsons Umschrift der Shannonschen Kommunikation, in: Stanitzek, Georg/Vokamp, Wilhelm (Hg.): Schnittstelle. Medien und Kulturwissenschaften. Köln: Dumont, S. 187-206.
  • Dotzler, Bernhard/Schüttpelz, Erhard/Stanitzek, Georg (2001): Die Adresse des Mediums. Einleitung, in: Andriopoulos, Stefan/Schabacher, Gabriele/Schumacher , Eckhart (Hg.): Die Adresse des Mediums. Köln: Dumont, S. 1-15.
  • Schüttpelz, Erhard (2000): Morgen Freibier, in: Hüser, Rembert (Hg.): We Are Family Remix 98, in: Schönert, Jörg (Hg.): Literaturwissenschaft und Wissenschaftsforschung. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 594-595.
  • Schüttpelz, Erhard (2000): [] fast ein Handbuch zu finden. Zum double bind der Hermeneutik Heinrich Bosses und Friedrich Kittlers um 1980, in: Schönert, Jörg (Hg.):Literaturwissenschaft und Wissenschaftsforschung. Stuttgart:Metzler, S. 101-119.
  • Schüttpelz, Erhard (1999): Wunsch, Totemist zu werden. Robertson Smiths totemistische Opfermahlzeit und ihre Fortsetzung bei Emile Durkheim, Sigmund Freud und Elias Canetti, in: Keck, Annette/Kording, Inka/Prochaska, Anja (Hg.):Verschlungene Grenzen. Anthropophagie in Literatur- und Kulturwissenschaften. Tübingen: Gunter Narr, S. 273-295.
  • Schüttpelz, Erhard (1999): Wakdjunkaga 1900/1915. Der Trickster der Winnebago out among the whites, KEA Zeitschrift für KulturwissenschaftenDer teilnehmende Leser (Sonderheft), S. 161-192.
  • Schüttpelz, Erhard (1998): Humor, in: Ueding, Gerd (Hg.): Historisches Wrterbuch der Rhetorik, Bd. 4. Tbingen: Niemeyer, S. 86-98.
  • Schüttpelz, Erhard (1998): Trooping the Colour. Besessenheit und Erinnerung in Jean Rouchs Les Matres Fous, in:Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte72 (Sonderheft Medien des Gedächtnisses), S. 213-227.
  • Schüttpelz, Erhard (1996): Rhetorik: Schnittstelle von Schriftlichkeit und Mündlichkeit, in: Nummer4/5, S. 64-74.
  • Schüttpelz, Erhard (1995): Objekt- und Metasprache, in: Fohrmann, Jürgen/Müller, Harro (Hg.):Literaturwissenschaft. München: Wilhelm Fink, S. 179-216.
  • Schüttpelz, Erhard (1995): Die Akademie der Dilettanten, in: Dillemuth, Stephan (Hg.):Akademien, Köln: Permanent Press, S. 40-57.(PDF)
  • Schüttpelz, Erhard (1994): Heinrich Lausberg, in:Foreign Body3/94, S. 22-25.
  • Schüttpelz, Erhard (1994): The Trouble with Grue. Nelson Goodman’s Riddle of Induction, in:Foreign Body2/94, S. 28-33.
  • Schüttpelz, Erhard (1990): Claude Lvi-Strauss, Mythologiques, in: Jens, Walter (Hg.): Kindlers Neues Literatur Lexikon. Bd. 10, La-Ma. München: Kindler, S. 348-349.

Reviews:

  • Schüttpelz, Erhard (2013): Ein Blick in den Maelstrom” (Rez. Graeber, David (2012):Schulden. Die ersten 5000 Jahre. Stuttgart: Klett-Cotta.), in:Soziologische Revue36, S. 375-383.
  • Schüttpelz, Erhard (2008): Die Auerirdischen sind wir. UFO-Entfhrungen neu erklrt (Rez. Kuczera, Natalie (2004):Unheimliche Begegnungen. Entführungserlebnisse und Trancekult in der UFO-Szene. Münster: LIT), in: Mediazine16 (Juni), S. 44-46.
  • Schüttpelz, Erhard (2005): Kollege kommt schon (Rez. Hser, Rembert (2003):Kommissar Lohmann. Bielefeld), in: Ästhetik & Kommunikation36 (131), S. 122-124.
  • Schüttpelz, Erhard (2004): Die Welt ist nicht genug. Elmar Holensteins Globalisierung der Philosophie (Rez. Holenstein, Elmar (2004): Philosophie-Atlas. Zürich: Ammann), in: Ästhetik & Kommunikation35 (127), S. 120-122.
  • Schüttpelz, Erhard (2003): Trümmerfrauen (Rez. Reuter, Astrid (2003):Voodoo und andere afroamerikanische Religionen. München: Beck), in: Süddeutsche Zeitung vom 7.10.2003.
  • Schüttpelz, Erhard (2003): Geheimrezepte. Thomas Hauschilds Reiseführer in ein magisches Süditalien (Rez. Hauschild, Thomas (2002):Magie und Macht in Italien. Gifkendorf: Merlin), in: Süddeutsche Zeitung vom 17.1.2003, S. 16.
  • Schüttpelz, Erhard (2002): Dogongondel. Raymond Roussels Impressionen und das wirkliche Afrika . (Rez. Albers, Irene/Pagni, Andrea/Winter, Ulrich (Hg.) (2002):Blicke auf Afrika nach 1900. Französische Moderne im Zeitalter des Kolonialismus. Tübingen: Stauffenburg), in: Süddeutsche Zeitung230 vom 5./6.1.2002, S. 14.
  • Schüttpelz, Erhard (2002): Kultur gegen Mensch. Vom Unbehagen in der eigenen Provinz: Eine amerikanische Einführung in den Kulturbegriff (Rez. Bohannan, Paul (2002):Fast nichts Menschliches ist mir fremd. Wie wir von anderen Kulturen lernen können. München: hammer), in: Süddeutsche Zeitung129 vom 7.6.2002, S. 16.
  • Schüttpelz, Erhard (1986): Rezension von: Schaer, Michael (1983):Ex negativo. Dr. Katzenbergers Badereise als Beitrag Jean Pauls zur ästhetischen Theorie. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht), in:Jahrbuch der Jean-Paul-Gesellschaft21, S. 158-159.
  • Schüttpelz, Erhard (1986):Rezension von: Maurer, Peter (1981):Wunsch und Maske. Eine Untersuchung der Bild- und Motivstruktur von Jean Pauls Flegeljahren. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht), in:Jahrbuch der Jean-Paul-Gesellschaft21, S. 155-158.

Miscellanies:

  • Schüttpelz, Erhard (2013): Du musst nur die Laufrichtung ändern, in: Brokoff, Jürgen/Dubbels, Elke/Schütte, Andrea (Hg.): Spielräume. Ein Buch für Jürgen Fohrmann. Bielefeld: Aisthesis, S. 123-126.
  • Schüttpelz, Erhard (2009): Die Löcher im Netz. Was die Netzwerkmetapher verschweigt, in: Extrakte6, Universität Siegen, S. 30-33.
  • Schüttpelz, Erhard (2009): Das Netz. Eine Metapher für die Welt, in: Extrakte6, Universität Siegen, S. 26-29.
  • Schüttpelz, Erhard (2008): Surfen und Tätowieren, in:Text (Revue)6, S. 7-11.
  • Schüttpelz, Erhard (2008): Strick Dir Deine eigene Zukunft (Also sprach Anton Duffesbach), in: Medientag #6 25.04.2008(Programmheft), Siegen, S. 4-6.
  • Schüttpelz, Erhard (2007): Culture never sleeps. Interview mit Herrn Schüttpelz, in: Mediazine(0107), S. 6-9.
  • Schüttpelz, Erhard (2002): Von allen guten Geistern, in: Khosla, Kiron/Klein, Viola (Hg.): Einhundert goldene Blätter & Arndt + Lamont. Bonn: Bonner Kunstverein, S. 6-7.
  • Dillemuth, Stephan/Fohrmann, Jürgen/Schüttpelz, Erhard (1998): Corporierter Rokoko und das Ende des bürgerlichen Projekts, in: Dany, Hans-Christian/Dörrie, Ulrich/Sefkow, Bettina (Hg.): Dagegen dabei. Texte, Gespräche und Dokumente zu Strategien der Selbstorganisation seit 1969. Hamburg: Edition Michael Kellner, S. 260-270
  • Dillemuth, Stephan/Fohrmann, Jürgen/Schüttpelz, Erhard (2002): Corporate Rokoko and the End of the Civic Project (Übersetzung), in: Dillemuth, Stephan (Hg.): The Academy and the Corporate Public. Bergen/London: Permanent Press, S. 222-261.
  • Öffentlichkeitsbildung und politische Clubs. Im Gespräch Jürgen Fohrmann, Erhard Schüttpelz, Stephan Dillemuth., in: von Delmont, Werner (1998): Corporate Rokoko und das Ende des bürgerlichen Projektes.Köln/London: Permanent Press, S. 77-137.
  • Schüttpelz, Erhard (1997): Scala Naturae, in: Natural History and Other Fictions. An Exhibition by Mark Dion. Birmingham/Hamburg: Ikon Gallery und Kunstverein Hamburg, S. 34-37.
  • Schüttpelz, Erhard (2015): Thesenpapier zum DFG-Workshop Methoden der Medienwissenschaft, März 2015.